Direkt zu den Inhalten springen

Kompetent und vertrauensvoll: Wir stehen an Ihrer Seite

Die Beratungszentren des SoVD in Niedersachsen sind unter strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für Sie geöffnet. Wir stehen Ihnen bei Fragen rund um die Themen Rente, Pflege, Behinderung, Hartz IV, Gesundheit und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht mit Rat und Tat zur Seite. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie bitten wir unsere Mitglieder, sich telefonisch oder per E-Mail beraten zu lassen. Auch auf diesem Weg können Anträge gestellt, Widersprüche eingelegt und Klagen eingereicht werden. In dringenden Fällen ist aber auch eine persönliche Beratung vor Ort möglich. Termine können unter 0511 65610721 vereinbart werden.

Herzlich willkommen auf der Internetseite des SoVD-Kreisverbandes Region Osnabrück Stadt und Land

Der Sozialverband Deutschland Kreisverband Region Osnabrück Stadt und Land umfasst rund 9.000 Mitglieder in 58 Ortsvereinen aus der Stadt Osnabrück und dem Landkreis Osnabrück.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Themen „Solidarität“ und „Soziale Gerechtigkeit“. Mit unseren Initiativen mischen wir uns als politisch neutraler und konfessionell ungebundener Verband in die gesellschaftliche Entwicklung für die Menschen ein. Wir sind eingebunden in einen starken Landes- und Bundesverband, der unsere Initiativen unterstützt und weiterträgt.

In den im Landkreis verteilten Anlaufbüros und unserer Osnabrücker Geschäftsstelle bieten wir Beratung und Hilfen zu den Themen: Rente, Pflege, Hartz IV, Gesundheit und Behinderung. Im Aufbau befindet sich die Beratung rund um die Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Ob Sie sich ehrenamtlich engagieren oder einfach ein Teil einer großen Interessengemeinschaft sein wollen, kommen Sie zu uns, wir freuen uns auf Sie. Unsere Ortsvereine und der Kreisverband bieten Ihnen Informationsveranstaltungen, Vorträge, sowie Ausflüge und gesellige Treffen.

Unter dem Button „Unser SoVD“ erreichen Sie die verschiedenen Verbandsebenen.
Unter dem Banner „Ortsverbände“ können Sie weitere Informationen über unsere Vorstände einsehen.

Für Fragen und Anregungen stehen Ihnen meine Vorstandskollegen und ich gerne zur Verfügung!

Gerd Groskurt
1. Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes

TERMINE AUS DEM KREISVERBAND UND DEN ORTSVERBÄNDEN

Zurzeit sind keine Termine geplant.

NACHRICHTEN AUS DEM KREISVERBAND UND DEN ORTSVERBÄNDEN

SoVD-Neuanfang in Eversburg mit Hans-Jürgen Gosebrink

Einen Neuanfang mit Hans-Jürgen Gosebrink hat jetzt der SoVD Ortsverband Eversburg gemacht. Auf der letzten Jahreshauptversammlung hat der Ortsverband Hans-Jürgen Gosebrink zum Vorsitzenden gewählt. Neue stellvertretende Vorsitzende wurde Karin Werner, Schatzmeister Hans-Jürgen Kuckriede und Heinz Werner Schriftführer. Mehr ...

SoVD Bissendorf ehrte Willfried Witte und Annegret Nauber

Der Sozialverband Bissendorf ehrte Willfried Witte und Annegret Nauber für ihre langjährige Mithilfe in der Ortsvereinsarbeit.
In ihrer Begrüßung ließen die stellvertretende Kreisvorsitzende Hanna Nauber und die Ortsvereinsvorsitzende Ines Niekamp in verschiedenen Fakten die Aufgaben des Sozialverbandes einfließen. Mehr ...

Berufliche Teilhabe: Kfz-Hilfe wurde erhöht

Nach 30 Jahren wurde der Bemessungsbetrag der sogenannten Kfz-Hilfe erstmals wieder erhöht – auf maximal 22.000 Euro. Die Bezuschussung kann unter bestimmten Voraussetzungen beantragt werden, wenn Menschen aufgrund einer Behinderung oder einer Krankheit den Weg zu Arbeit oder Ausbildungsstätte nur mit dem Auto bewältigen können. Mehr ...

Erinnerung an die Behindertenmorde der Nazis in Osnabrück

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund Osnabrück haben zu einer Gedenkveranstaltung an die millionenfache Ermordung kranker und behinderter Menschen während der Nazizeit eingeladen. Mehr ...

Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

Zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen hat der Deutsche Bundestag das Teilhabegesetz verabschiedet. Es enthält eine Vielzahl von – teils seit Jahren geforderten - inklusionspolitischen Regelungen. Mehr ...

Wahlkampf: Lesen und Mitmachen!

In genau einer Woche bestimmen wir alle, wer im nächsten Bundestag vertreten sein und die Geschicke Deutschlands in den nächsten vier Jahre bestimmen wird. Die gewählten Abgeordneten und die neue Bundesregierung werden viele Entscheidungen für uns und in unserem Namen treffen. Mehr ...

Verschiebebahnhof bei Kostenübernahme beendet, aber: weitergehende Regelung gefordertAssistenz im Krankenhaus im Bundesrat beschlossen

Der Bundesrat hat beschlossen, dass - in bestimmten Fällen - die Kosten übernommen werden, wenn Menschen mit Behinderungen während eines stationären Krankenhausaufenthaltes auf Unterstützung durch vertraute Bezugspersonen angewiesen sind. Mehr ...